„… ein Penis wie eine äußerliche Klitoris“: Galen im 21. Jahrhundert?

3d_clitoris

Quelle: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-klitorismodell-ist-da

Seit dem Sommer geistert die Nachricht schon durch einige Medien (z.B. hier und hier im Guardian), heute hat der Freitag einen Artikel dazu online gestellt: Zum neuen Schuljahr ist in Frankreich ein 3D-Modell der Klitoris als Unterrichtsmittel im Sexualkundeunterricht eingeführt worden. Wäre für das Blog nicht unmittelbar relevant, aber für Laqueur-Leser hat der Freitag-Artikel eine hübsche Pointe: Im Schlussatz findet sich ganz unverhofft eine moderne Variante der meist mit Galens De usu partium in Verbindung gebrachten Theorie von der Homologie der Genitalien, oder wie es in Diderots Rêve heißt, „une bourse pendante en dehors, ou d’une bourse retournée en dedans„. Im Freitag liest sich das 2016 so:

Und wie viel einfacher es wird, neugierigen Kindern die Frage zu beantworten, warum die Genitalien bei Marie anders aussehen als bei Max. Die Antwort lautet nun ganz sachlich: Eine Klitoris ist wie ein innerer Penis und ein Penis wie eine äußerliche Klitoris.

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-klitorismodell-ist-da


Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

More Posts - Website

Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.