Begriffsdefinitionen „Intersexualität“ I: Einleitung und Fragestellung

tagungslogo2-300x53

Dieser Blogpost ist der erste einer Reihe von Beiträgen, die auf den Vortrag von Marion Hulverscheidt auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen.

Begriffe verändern ihre Bedeutung und es werden immer wieder andere Begriffe in Diskussionen eingeführt, um so neue Implikationen deutlich zu machen. Dieser Blog heißt intersex.hypothesis.org, die von mir besuchte Tagung trug den Titel „Männlich-weiblich-zwischen“. In den zuletzt von mir studierten Beiträge und Artikel zu diesem Themenfeld Zwischengeschlechtlichkeit wird der Begriff DSD – differences or disorders of sexual development – wenn auch kritisch hinterfragend verwendet. Alle diese Termini versuchen die Varianten von der veränderbaren Norm zu fassen, die mittlerweile weg von statischen Dichotomien hin zu dynamischen und veränderbaren Entwicklungen und Variationsmöglichkeiten blickt.

pschyrembel_intersexualitaet

„Intersexualität: Widerspruch zwischen äußerem Habitus, genitaler Entwicklung und chromosomalem Geschlecht.“: Willibald Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch, Berlin 1959, s.v. Intersexualität. Quelle: https://books.google.de/books?id=_xHcekKICjIC.

In der nun folgenden Blogpost-Reihe setze ich den Fokus auf die in einen Zeitraum von vier Jahren – 1957 bis 1961 – erschienenen deutschsprachigen Artikel, die beanspruchen, „Intersexualität“ neu zu definieren und zu klassifizieren. Von welchen Entwicklungen das Bedürfnis der Neudefinition beeinflusst wurde, welche wissenschaftlichen Hintergründe die Autoren der Beiträge hatten, wird dargestellt. Damit hoffe ich zeigen zu können, dass der Diskurs um Intersexualität in den 1950er und 1960er Jahren andere Voraussetzungen und Schwerpunkte hatte als die Diskussion in den 1990er Jahren oder die aktuelle Diskussion. Dabei handelte es sich bei der medizinischen Forschung zu Intersexualität im Untersuchungszeitraum um ein sehr innovatives und lebendiges Forschungsfeld. Der Beschränkung auf deutschsprachige Publikationen liegt der Gedanke zugrunde, die jenseits von den USA geführten Diskussionen sichtbar zu machen.

Pschyrembel 1959, s.v. Intersexualität. Quelle: https://books.google.de/books?id=_xHcekKICjIC.

Die Motivation hinter diesem Beitrag ist folgende: Die Verschränkung und die Berührungsorte von historischen Erkenntnissen und Menschenrechtsdebatten findet sich schon in meiner Dissertation „Weibliche Genitalverstümmelung. Diskussion und Praxis in der Medizin während des 19. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum“[1], die angelegt war als historischen Untersetzung des rezenten Menschenrechtsdiskurs um rituelle operative Eingriffe am äußeren weiblichen Genitale. In dieser Arbeit habe ich den Bereich der Behandlung von intersexuellen und hermaphroditischen Menschen aus Gründen der Praktikabilität exkludiert, gleichwohl mit bedacht.[2] Wie stark die verwendeten Begrifflichkeiten Einfluss nehmen auf die Wahrnehmung und Bewertung von Krankheiten und medizinischen Praktiken hat mich hier schon fasziniert. Als Ärztin und Medizinhistorikerin sowie Lehrende in der Philosophie versuche ich durch Perspektiv- und Rollenwechsel unterschiedliche Wahrnehmungen einzufangen um so mehrdimensionale und multiperspektivische Darstellungen zu erlangen.

Die Reihe umfasst folgende Beiträge:

  1. Einleitung und Fragestellung (https://intersex.hypotheses.org/3955)
  2. Begriffe und Quellen (https://intersex.hypotheses.org/3957)
  3. Hermaphroditismus und Pseudohermaphroditismus (https://intersex.hypotheses.org/3967)
  4. Die klinische Praxis der 1950er (https://intersex.hypotheses.org/3969)
  5. Andrea Prader (https://intersex.hypotheses.org/3971)
  6. Max Grob (https://intersex.hypotheses.org/3974)
  7. Ernst Philipp (https://intersex.hypotheses.org/3976)
  8. Hans Jörn Lammers (https://intersex.hypotheses.org/3978)
  9. Claus Overzier (https://intersex.hypotheses.org/3980)
  10. Diskussion und Conclusio (https://intersex.hypotheses.org/3982)

 

 

Für vollständige Literaturangaben siehe die Bibliographie (https://intersex.hypotheses.org/4189).

[1] Hulverscheidt, Weibliche Genitalverstümmelung (2002).

[2] Hulverscheidt, Weiblich gemacht (2004).

Suggested citation: marionhulverscheidt, Begriffsdefinitionen „Intersexualität“ I: Einleitung und Fragestellung, in Männlich-weiblich-zwischen, 29/09/2016, https://intersex.hypotheses.org/3955. Lizenz: CC BY-SA 4.0 [http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/]. Letzter Aufruf: 21/10/2017.

Das könnte Dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. 29/09/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  2. 05/10/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  3. 09/10/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  4. 14/10/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  5. 19/10/2016

    […] Hier im Blog geht es immer wieder um Fragen der Terminologie – sei es um das analytische Vokabular, mit dem man operiert, sei es um die historischen Begrifflichkeiten, mit denen (auch) über Körper zwischen den Geschlechtern gesprochen wurde. Viele Jahrhunderte lang dominierte in der westlichen Tradition die Figur des Hermaphroditen, im 19. Jahrhundert in der Variante des „Pseudo-Hermaphroditismus“; im 20. Jahrhundert kam der Begriff „Intersexualität“ hinzu, dessen Geschichte Marion Hulverscheidt in einer Reihe von Beiträgen auf diesem Blog gerade untersucht (siehe https://intersex.hypotheses.org/3955). […]

  6. 26/10/2016

    […] „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  7. 29/10/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  8. 13/11/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  9. 14/11/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  10. 19/11/2016

    […] auf dem Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“ (September 2015) zurückgehen. Siehe hier für den ersten […]

  11. 05/12/2016

    […] Bibliographie zu Marion Hulverscheidts Beiträgen zu „Begriffsdefinitionen und ihr Wandel – zur Terminologie der Intersexualität in den 1950er Jahren im deutschsprachigen Raum“ (siehe https://intersex.hypotheses.org/3955). […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.