Open access week

Die Woche, und damit die International open access week geht schon wieder ihrem Ende zu. Ich verlinke hier einmal einen Beitrag des Wellcome Trust, der einige interessante Zahlen zu OA zusammengestellt hat – keine reine Eigenwerbung, sondern auch ein paar Daten zu den Kosten und Konflikten: 31 Millionen Pfund (in zehn Jahren) hat der Trust zur Förderung von OA-Publikationen ausgegeben, 134mal haben vom Trust geförderte Wissenschaftler_innen die OA-Politik verletzt und deshalb Fördergelder nicht bzw. erst nach OA-Publikation erhalten, 1837 Pfund haben sich Zeitschriften im Durchschnitt für die OA-Publikation jeweils eines Aufsatzes zahlen lassen (der Wellcome Trust fördert viele naturwissenschaftliche Arbeiten). Note to self (und an alle Teilnehmenden): Auch die Zwischen-Tagung ist von der Volkswagen-Stiftung mit der Auflage, die Beiträge nach OA-Standards zu publizieren, gefördert worden – die Vorträge, deren Abstracts man schon jetzt hier lesen kann, werden hoffentlich noch in diesem Kalenderjahr alle auf diesem Blog veröffentlicht (und zwar hier). Fröhliche

Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

More Posts - Website


Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search