Retour sur les “5 sexes” et les “5 sexes revisités” de Fausto-Sterling | Corps et Mots

Noémie Mariginier beschäftigt sich auf Corps et mots mit Fausto-Sterlings Buch “Cinque sexes“, offenbar eine erweiterte Übersetzung des berühmten “Five sexes”-Aufsatzes. Lesenswert! Zum Hintergrund: Fausto-Sterling publizierte ihren Aufsatz “The five sexes” erstmals 1993 und formulierte darin das Gedankenexperiment von fünf sozialen Geschlechtern analog zu fünf körperlichen Geschlechtern oder Übergangsstufen von Geschlecht.  Mediävisten mögen sich bei ihren “fünf Geschlechtern” an mittelalterliche Zeugungstheorien erinnern fühlen (siehe z.B. hier); sie unterschied männliche, eher männliche hermaphroditische, “echt” hermaphroditische, eher weibliche hermaphroditische und weibliche Menschen. Es handelt sich m.W. um einen der ersten kulturwissenschaftlichen Aufsätze zu Zwischengeschlechtlichkeit, die sehr stark auch von Naturwissenschaftlern und Medizinern wahrgenommen wurden. Er erschien im Gründungsjahr von ISNA und wurde auch von aktivistischer Seite kritisiert. Einige Jahre später (im Jahr 2000) erschienen Fausto-Sterlings Antwort auf ihre Kritiker (sowohl von medizinischer als auch aktivistischer Seite) und gleichzeitig ihre Monographie, die übrigens (sehr kurz: S. 33-40) auch auf die Geschichte (zwischen-)geschlechtlicher Körper eingeht.

 

Anne Fausto-Sterling, The five sexes. Why male and female are not enough, in: The Sciences 33 (1993), 20–24. [http://syndromedebenjamin.free.fr/oms/fausto-sterling-1993the_five-sex.pdf]

———, The five sexes, revisited, in: The Sciences 40 (2000), 18–23. [http://staff.ui.ac.id/internal/131882269/material/five-sexes-revisited.pdf]
———, Sexing the body. Gender politics and the construction of sexuality, New York 2000.

Noémie Marignier, “Retour sur les “5 sexes” et les “5 sexes revisités” de Fausto-Sterling,” in Corps et Mots , 02/10/2015, https://corpsmots.hypotheses.org/250.

Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

More Posts - Website


Christof Rolker

Prof. Dr. Christof Rolker, Historiker an der Universität Bamberg.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.