Monatsarchiv: Januar 2016

3

Nabelschau: Ein Jahr Männlichweiblichzwischen-Bloggen

Briefeschreiber schreiben gern über das Briefeschreiben, Gedichte thematisieren das Dichten, Blogger bloggen über das Bloggen. Wenig Neues also unter der metaliterarischen Sonne, und nur ausnahmsweise will ich zum ersten Geburtstag dieses Blogs auch ein wenig Nabelschau...

0

Zwillinge, die zu Hermaphroditen werden: Geschlechtswechsel in der Überlieferungsgeschichte

Boaistuaus Histoires prodigieuses gehören wie z.B. das Chronicon Wolfharts alias Lycosthenes oder der Jardin Antonio de Torquemadas zum Genre der frühneuzeitlichen Wunder-Literatur und gehören, wie die beiden anderen Werke auch, zu den bekanntesten und verbreitesten Werke...

0

„hermaphrodit“ als indirektes Schimpfwort

hermaphrodit als indirektes Schimpfwort mit Unterhaltungswert: weibliche Sodomiten und Effeminierte als mutmaßliche Hermaphroditen Zwischen dem vorwiegend referentiellen Gebrauch eines Wortes und seinem Gebrauch als Schimpfwort gibt es Lobenstein-Reichmann zufolge jedoch noch eine weitere, in der Mitte...

0

„hermaphrodit“ als Schimpfwort bei Luther

In zwei früheren Posts hatte ich den Gebrauch von hermaphrodit in frühneuhochdeutschen naturkundlichen Werken, Chroniken und Rechtstexten untersucht. Besonders zahlreiche Belege finden sich in einem ganz anderen, sehr speziellen Quellencorpus, nämlich in Martin Luthers polemischem Traktat...

0

Frauen und Hermaphroditen in frühneuhochdeutschen Rechtstexten

Wie ich in einem ersten Beitrag auf diesem Blog ausgeführt habe, führen naturkundliche Autoren wie Konrad von Megenberg alle gebrechen der Menschen auf den Sündenfall zurück und definieren Hermaphroditen als leute mit beiden dingen. In Jörg Salats...

0

Skythische Wahrsager jenseits der Geschlechterbinarität?

Skythische Wahrsager jenseits der Geschlechterbinarität? Steffi Grundmann, Bergische Universität Wuppertal [Beitrag zum Symposion „Männlich-weiblich-zwischen“; siehe auch das Abstract zum Vortrag hier und das Tagungsprogramm hier.] Der Historiker Herodot berichtet in seinem Skythenlogos von androgynen Wahrsagern, die...

1

Zur Semantik von „hermaphrodit“ im Frühneuhochdeutschen

 die Menlich vnd frawlich gemaecht haben – Zur Semantik von hermaphrodit im Frühneuhochdeutschen Andrea Moshövel, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Frühneuhochdeutsches Wörterbuch [Beitragsreihe zum Symposion “Männlich-weiblich-zwischen”; siehe auch das Tagungsprogramm hier.] Ziel dieser Beitragsreihe ist es,...