Monatsarchiv: November 2015

0

„In virum mutata“: Eine geschlechtsverändernde Operation (Bologna, um 1300)

Berichte über geschlechtsverändernde Operationen in der Vormoderne sind selten; die wenigen Berichte von chirurgischen Eingriffen, die zu einem dauerhaften, sozial akzeptierten Wechsel des Geschlechts führen, verdienen daher besondere Aufmerksamkeit. Soweit es um das lateinische Mittelalter geht,...

0

Aristoteles, De generatione (Deutsch)

Aristoteles, De generatione Aristoteles galt im lateinischen Mittelalter als „der Philosoph“ und wurde insbesondere auch für seine umfangreichen naturkundlichen Werke geschätzt; viele naturkundliche Traktate kursierten unter seinem Namen. Das im Westen als De generatione animalium (zitiert...

1

Plinius, Aristoteles und die Machlyer

Doppelgeschlechtliche Menschen kommen bei Plinius (gest. 79) an verschiedenen Stellen seiner Naturalis historia vor; hier habe ich schon einige davon vorgestellt. An anderer Stelle spricht Plinius von einem ganzen Volk doppelgeschlechtlicher Menschen; während die Vorstellung selbst...

0

„Kluge Beamte“, die ihre Meinung ändern

Der sogenannte „Zwitterparagraph“ des Preußischen Allgemeinen Landrechts von 1794 (ALR) und seine Abschaffung mit Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches zum 1.1.1900 spielen eine große Rolle in epochenübergreifenden Darstellung zur Geschichte der Hermaphroditen. Der „Zwitterparagraph“, der unter bestimmten...